Windkraft Anlage



Windkraft Windenergie Anlage zur Stromerzeugung in Deutschland
Strom aus Windenergie auch über Offshore Windkraft Anlagen erzeugbar

Die Windkraft Windenergie Anlagen zur Stromerzeugung erfuhren in den vergangenen Jahren in Deutschland einen wahren Aufschwung. Sie wurden immer leistungsfähiger und die Windkraft Windenergie - Rotoren bekamen einen immer größeren Durchmesser. Im Jahre 2008 liegen die höchsten Leistungen bei ungefähr 5 Megawatt [MW] Stromerzeugung, der Rotordurchmesser bei ungefähr 125 Metern und die Gesamthöhe bei ungefähr 150 Metern. Möglich werden diese Werte bei Windkraft Windenergie Anlagen durch die Weiterentwicklung der eingesetzten Materialien wie Karbon, Glasfaser und andere Verbundmaterialien, die eine immer größere Belastung aushalten. Der Wind gehört zu den größten regenerativen Energie - Lieferanten in Deutschland. Durch die Verringerung des Kohlendioxidausstoßes bis 2020 um mindestens 20 Prozent hat die Bundesregierung indirekt dem Bau auch von Windenergie Anlagen einen neuen Impuls gegeben.
Als Standorte einer Windkraft Windenergie Anlage zur Stromerzeugung kommen Plätze in Betracht, an denen überdurchschnittliche Windgeschwindigkeiten und damit hohe Windstärken als Energie für den Rotor der Windkraft Windenergie Anlage auftreten. Optimaler Wind ist die Grundvoraussetzung, um die Windenergie Anlage wirtschaftlich betreiben zu können. Daher dürfen in einem größeren Umkreis um die Windkraft Anlage herum keine Hindernisse wie Gebäude oder Bäume bzw. Wälder stehen, die die Windstärke und Windrichtung zum Rotor der Windenergie Anlage hin abschwächen bzw. unterbrechen. Als besonders günstig haben sich Standorte in höheren Regionen wie auf einzelstehenden Bergen oder in Kammlagen von Gebirgen erwiesen. Auch am und auf dem Meer, im Wasser stehend als Offshore - Windkraft Windenergie Anlage bezeichnet, sind die Windverhältnisse sehr günstig und Hindernisse für den Wind sind Offshore auch nicht vorhanden. Der Begriff Offshore ist aus dem englischen und bedeutet im deutschen so viel wie: vor der Küste. Probleme bei der heutigen Standortsuche treten vor allem für Betreiber von neuen Windenergie Anlagen in Deutschland dann auf, wenn das Bild der Natur durch die immer größer werdenden Windkraft Anlagen gestört wird oder die Windkraft Windenergie Anlage in der Nähe von Wohngebieten stehen soll. Daher wird von öffentlicher Seite her die Aufstellung neuer Windkraft Windenergie Anlagen zur Stromerzeugung vor allem als Offshore - Windkraft Windenergie Anlagen in Deutschland favorisiert, die dann möglichst weit weg vom menschlichen Sichtbereich betrieben werden. Eine Offshore - Windkraft Windenergie Anlage hat allerdings Vorteile und Nachteile: höhere Investitionskosten und auch die Unterhaltungskosten von Offshore - Windenergie Windkraft Anlagen sind sicherlich höher als auf dem Land.
Die Strom Einspeisevergütung über Windenergie Windkraft Anlagen ist in Deutschland gesetzlich geregelt und garantiert dem Betreiber eine vorher festgelegte Höhe der Strom Einspeisevergütung durch den örtlichen Strom Netzbetreiber oder Strom Versorger in Deutschland.




Bild: Schematischer Aufbau einer Windkraft Windenergie - Anlage auf dem Land zur Erzeugung von Strom.


Aufbau und Funktionsweise von Windenergie Windkraft Anlagen
Die Windenergie Anlage zur Stromerzeugung besteht aus einem Fundament in der Erde. Auf dieses Fundament wird eine Turm montiert, der verschiedene Querschnittsformen wie rund, konisch oder zylindrisch haben kann und meistens aus Stahl gefertigt ist. Er muss die starken Windkräfte abfangen, die auf den anmontierten Rotor treffen. In größeren Windenergie Windkraft Anlagen können im inneren des Turmes die Monteure auf Leitern nach oben steigen.
Auf dem Turm der Windenergie Windkraft Anlage sind die eigentlichen Einbauten und Geräte zur Umwandlung der Energie des Windes in elektrische Energie zur Stromerzeugung in einem extra Gehäuse, genannt die Gondel, aufgebaut. Der so genannte Triebstrang vereint hier das Getriebe, die Kupplungen, Bremsen sowie den Strom Generator. Dabei wird vom Getriebe die Übersetzung der Rotordrehzahl zur Triebstrangdrehzahl durchgeführt, um ein optimales Drehmoment für den Strom Generator bei der Stromerzeugung zu bewirken. Die Kupplung ist entweder zur Trennung zwischen Getriebe und dem Strom Generator da, vor allem im Wartungs- oder Havariefall oder soll bei Überlastungen, die durch zu schnelle Drehbewegungen bei übermäßigen Windstärken auftreten, in Form einer Rutschkupplung den Triebstrang vor Schäden schützen. Die Bremsen sind beispielsweise als mechanische Scheibenbremsen vorhanden, vor allem als Notfall- und Feststellbremse. Der Strom Generator der Windenergie Windkraft Anlage befindet sich am Ende des Triebstranges und dient der Stromerzeugung.
Das nach außen hin auffälligste Bauteil einer Windkraft Anlage ist der sich drehende Rotor. Er ist über einen Zahnkranz, der Nabe, mit dem Triebstrang kraftschlüssig verbunden und treibt damit auch den Strom Generator an. Er muss immer mit der gesamten Spannweite in Windrichtung gedreht werden und besteht oft aus 3 Rotorblättern. Der Rotor der Windkraft Anlage befindet sich bei den meisten Anlagen zwischen dem Wind und vor dem Turm als so genannter Luvläufer. Der Rotor mit samt dem Triebstranggehäuse, der Gondel, wird automatisch in die Windrichtung gedreht, um die Kraft der Windenergie optimal zur Stromerzeugung auszunutzen. Die Rotorblätter der Windkraft Anlagen sind beweglich, wodurch man bei zu hohen Windgeschwindigkeiten die Drehzahl absenkt oder den Rotor sogar fast ganz über diese aerodynamische Bremse abbremsen kann. Auf den Rotor der Anlagen können enorme Torsionskräfte wirken.

Vorteile der Windenergie:

• Ökologische, regenerative und nachhaltige Stromerzeugung
• Kein Kohlendioxidausstoß bei der Stromerzeugung
• Nutzung des nie versiegenden kostenlosen Windes als Energie für den Rotor
• Strom Einspeisevergütung gesetzlich geregelt


Nachteile bei der Windenergie:

• Standort muss über das Jahr eine gleichmäßig hohe Windkraft zur Stromerzeugung garantieren
• Akzeptanz der immer größeren Windenergie - Anlagen in der Nähe des Menschen umstritten
• Ändern sich die Windverhältnisse längerfristig negativ, kann die Stromerzeugung entsprechend geringer ausfallen

Wie bei fast jeder Sache hat man auch bei der Windkraft Anlage Vorteile und Nachteile. Die Nachteile sind nicht so gravierend, dass sie im allgemeinen den Aufbau weiterer Windkraft Anlagen behindern könnten, dazu überwiegen die Vorteile der Windkraft und der Ruf nach Ökostrom.

 
  Strom - Tarife vergleichen, auch Ökostrom:


Verbrauch kWh/Jahr:   
Kundengruppe: Privat Gewerbe
PLZ: 
Weitere Erläuterungen auf Stromtarifsuche.de
  Gas - Tarife vergleichen und wechseln:
PLZ: 
Gas Jahresverbrauch:  kWh/Jahr
Heizleistung (Eigene Gasheizgeräte/-kessel) kW
Kundengruppe:     

Weitere Erläuterungen auf Gastarifsuche.de
Strompreisvergleich · Brennstoffzelle als Energie - Lieferant · Impressum  © 2008-2017 Strompreisvergleich - und - Energie . de
Windkraft Anlagen und Energie
Wechseln und Stromkosten sparen
Gasvergleich

Vergleiche und Angebote für Versicherungen in großer Auswahl

Girokonto Baufinanzierung Investmentfonds uvm. vergleichen

Kostenfreier Terminplaner für PC und Internet!


Strompreisvergleich

Brennstoffzelle als Energie - Lieferant

Impressum